Plastik sparen bringt eh nichts? Falsch!

http://www.geo.de/natur/nachhaltigkeit/15946-rtkl-verpackungsmuell-plastik-sparen-bringt-eh-nichts-falsch

Advertisements

Klimawandel im Bioladen

In einem 2016 eröffneten Bio-Supermarkt in Kiel gibt es eine große Auswahl an Kühl- und Tiefkühlprodukten (in 3x mehr Schränken als auf dem Foto). Diese Schränke erzeugen nicht nur einen unerträglichen Lärmpegel im Laden, sondern auch sehr viel Abwärme, die in den Raum pustet. Man könnte die warme Luft über Rohre nach aussen ableiten…. nein?

sight_2017_03_03_182413_477
Aufgrund der  starken Wärmeentwicklung der Kühlschränke (CARRIER, ‚improve refrigeration‘) hat sich die Leitung entschlossen, diese mit einer Klimaanlage zu bekämpfen.
sight_2017_03_03_182404_121
Was für ein ökologischer Irrsinn. So pustet auch im Winter die kalte Luft der Klimaanlage zu der warmen Luft der Kühlschränke und erzeugt so ein ausgeglichenes Klima. Ein beeindruckender Klimawandel 😉

Aleppo Seife

Es könnte passieren, dass ich demnächst nur noch eine Seife brauche: Aleppo Seife aus Oliven – und Lorbeeröl. Meine Meinung als Haarseife (dünnes, kurzes Haar) wird sich nach einigen Wochen/Monaten zeigen, bisher sind meine Erfahrungen positiv.

Aleppo-Seife von FINigrana -> http://www.codecheck.info/kosmetik_koerperpflege/koerperpflege/seifen/ean_4260007641699/id_803541338/FINIgrana_Aleppo_Seife_Olive_16_Lorbeeroel.pro

Aleppo-Seife -> http://www.finigrana.de/aleppo_seife/ueberblick/index_ger.html

Saubere Wäsche, schmutzige Meere?

Beim Waschen lösen sich kleinste Faserteile, sogenannte Mikrofasern, aus unserer Kleidung. Für Mikrofasern aus Synthetikstoffen gilt: Sie sind nichts anderes als Mikroplastik, und genau wie Kunststoffkügelchen aus Kosmetikprodukten und Abrieb von Plastikverpackungen landen sie letztlich im Meer.

http://www.greenpeace.de/themen/endlager-umwelt/textilindustrie/zu-robust-fuer-die-umwelt

nur eine Creme?

eine reicht!… für mich die Weleda Hautcreme, eine angenehm fettige Creme bei empfindlichen, rissigen, trockenen Händen. Meine Nägel werden elastisch und werden ähnlich wie bei der Verwendung von Olivenöl unempfindlicher gegen ein Brechen (was beim Gitarrespielen nicht von Nachteil ist). Der Geruch ist mir etwas zu intensiv 😉 kein Wunder bei so vielen Inhaltsstoffen

Vegan? Nur bedingt…

Warum ich nicht vegan sein möchte. Weil ich Musik mache und Musikinstrumente, die schön klingen, nicht der Erdölindustrie entspringen. Man sollte nachwachsende ‚Rohstoffe‘ nutzen, um den Enkelkinder eine lebenswerte Welt zu übergeben. Daher mag ich…

  • Trommeln mit Naturfellen, Leder
  • Gitarren mit Knochensätteln/Stegeinlagen und Schelllackpolitur, Knochenleim
  • Geigenbögen mit Pferdehaaren, Darmsaiten, Schelllack
  • Querflöten mit ‚Fischhaut‘-Klappenpolstern

Palisander und Musik

Wie soll ich nur meine alten Musikinstrumente aus Palisanderholz zertifizieren? es wirkt auf mich nach bürokratischem, praxisfernem Wahnsinn. Wieso reicht es nicht – zum Schutz der Urwälder und Bäume – die Hölzer ab 2017 vom Erzeuger zertifizieren zu lassen?
Und wieso muss Palmöl nicht zertifiziert werden, obwohl die Herstellung erst durch die Abholzung und Vernichtung tropischer Wälder möglich wird. Ich habe den Verdacht, dass Palmöl systemrelevant ist und daher straffrei erzeugt und vertrieben werden darf.

Cites (Convention on International Trade in Endangered Species of Wild Fauna and Flora =  Washingtoner Artenschutzübereinkommen (WA) -> http://www.musikmachen.de/musikbranche/cites-artenschutz-neue-auflagen-fuer-palisander-und-bubinga/

Nachhaltiges Palmöl?

vitalIch habe mich gerade von der Speik Seife SOAP BAR ‚Vitality‘ verabschiedet, obwohl sie mir gut gefiel. Sie besteht aus Oliven-, Palm- und Kokosöl. Ich bezweifle sehr, dass das enthaltende Palmöl wirklich nachhaltig sein kann. Jetzt wird sie nur noch aufgebraucht und Schluss.

-> Nachhaltiges Palmöl – gibt es das? http://www.regenwald-statt-palmoel.de/de/nachhaltigkeit/nachhaltiges-palmoel/80-nachhaltiges-palmoel-gibt-es-das

-> Palmöl: Segen oder Fluch? http://www.wwf.de/themen-projekte/landwirtschaft/produkte-aus-der-landwirtschaft/palmoel/palmoel-segen-oder-fluch/